Verkehrsunfall mit Motorrad B319

Eine 76-jährige Urlauberin aus den USA war mit ihrem Leihwagen auf der B319 von Oberau Richtung Obersalzberg unterwegs. Sie wollte nach links in den Schulweg abbiegen, um zu ihrer Urlaubsunterkunft zu gelangen. 

Beim Linksabbiegen übersah sei einen 60-jährigen Motorradfahrer aus Salzburg, der ihr entgegen kam. Das Motorrad prallte gegen die rechte Pkw-Seite und der Motorradfahrer wurde zu Boden geschleudert. Bei dem Sturz erlitt er schwere Beinverletzungen. Er wurde von einer Besatzung des RTW erstversorgt und musste dann mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Salzburg geflogen werden. Die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock. 

An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von etwa 10.000 Euro und diese mussten abgeschleppt werden. Da Betriebsstoffe ausgelaufen sind, waren Kräfte des Löschzugs Au und der Hauptwache der Feuerwehr Berchtesgaden im Einsatz, sicherten die Unfallstelle und regelten den Verkehr. Da es sich bei der Pkw-Fahrerin um eine amerikanische Staatsangehörige ohne festen Wohnsitz in Deutschland handelt, musste sie eine Sicherheitsleistung in Höhe der zu erwartenden Geldbuße hinterlegen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung THL 1 - VU mit PKW
Einsatzstart 13. August 2018 15:40
Fahrzeuge ELW 1
HLF 20/16
RW 2
LF 10/6
MZF
Alarmierte Einheiten FF Berchtesgaden - Au
FF Berchtesgaden - Hauptwache
BRK Rettungsdienst
Rettungshubschrauber
Polizei