Abgestürzter Motorradfahrer

Ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Ainring ist am Freitagabend gegen 21 Uhr auf der Roßfeld-Höhenringstraße von der Fahrbahn abgekommen, gestürzt und nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes schwerst verletzt worden. Seine Begleiter mussten ihn erst rund eine halbe Stunde lang suchen.

Am Freitagabend gegen 21 Uhr, fuhr der 20-Jährige auf der Roßfeld-Höhenringstraße talwärts in Richtung Oberau. In einer Rechtskurve, deren Verlauf immer enger wird, verlor er die Kontrolle über seine Honda und geriet nach links von der Fahrbahn ab. Da das dortige Gelände sehr abschüssig ist, wurde er mitsamt dem Motorrad weit in den Wald geschleudert, wo er schwer verletzt und zunächst unbemerkt liegen blieb. Seine Begleiter aus der Gruppe bekamen den Unfall nicht mit, stellten jedoch nach kurzer Zeit fest, dass ihr Kamerad fehlt. Erst nach einer halbstündigen Suche konnten sie den 20-Jährigen finden, wobei sie gegen 21.25 Uhr einen Notruf absetzten. Die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden, der Löschzug Au und das Rote Kreuz mit dem Berchtesgadener Notarzt und einem Rettungswagen aus Freilassing versorgten den schwer Verletzten, brachten ihn auf die Straße zurück, leuchteten die Unfallstelle aus und sicherten die Einsatzstelle ab, wobei die Feuerwehr mit insgesamt 30 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort war. Das Rote Kreuz brachte den Mann zur weiteren Versorgung ins Salzburger Unfallkrankenhaus. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Bericht: BRK Kreisverband Berchtesgadener Land


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung VU1
Einsatzstart 7. Juli 2017 21:24
Fahrzeuge ELW 1
DLK
HLF 20/16
LF 10/6
MZF
Alarmierte Einheiten Feuerwehr
Rettungsdienst
Polizei